druckkopf



Login
Suchen

Hier finden Sie aktuelle Berichte zur Entwicklung der Osteopathie und Neuigkeiten zu osteopathischen Fortbildungen.
Bertold und Brigitte Hollering-Stiftung gegr├╝ndet
Interdisziplinäres Therapie- und Reha-Zentrum für Kinder mit Schwerpunkt Osteopathie entsteht in Bad Alexandersbad.
Schirmherr ist Dr. Hans-Peter Friedrich MdB, Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

„Als mein Mann Bertold mit der Diagnose Krebs in die Klinik kam, sagte er zu mir: Wenn ich wieder gesund bin, gründen wir eine Stiftung,“ erzählt Brigitte Hol-lering. Die 70-jährige Oberfränkin aus Selb hat in die Tat umgesetzt, was ihrem Mann, der am 6. September 2018 seinem Krebsleiden erlag, zu Lebzeiten nicht mehr vergönnt war. Im Oktober 2019 gründete sie die Bertold und Brigitte Holle-ring-Stiftung. Mit dem Kapital der Stiftung wird ein Interdisziplinäres Therapie- und Reha-Zentrum mit dem Schwerpunkt Osteopathie aufgebaut. Hier sollen schwerkranke Kinder eine weiterführende Behandlung und neue Kraft fürs Leben erhalten, insbesondere nach einer akuten Krebsbehandlung, bei Downsyndrom und schweren neurologischen Erkrankungen.

Eine Herzensangelegenheit und ein großes Geschenk

Das Geld, das Bertold Hollering klug und weitsichtig erwirtschaftet hat, ist dem Ehe-paar nie in den Kopf gestiegen. Als Brigitte Hollering nach dem Tod ihres Mannes von Carola Weinmeyer, einer Mitarbeiterin der Adiuvis Steuerberater GbR, erfuhr, dass in Bad Alexandersbad ein Therapie- und Reha-Zentrum für Kinder mit Schwerpunkt Os-teopathie entstehen und dort unter anderem an Krebs erkrankte Kinder behandelt werden sollen, war die Entscheidung schnell gefallen. Hier wird sie das Privatvermö-gen einsetzen und ist zuversichtlich, dies ganz im Sinne ihres Mannes zu tun.
Für Peter Berek, dem ersten Bürgermeister von Bad Alexandersbad, ist diese Fügung ein vorzeitiges Geschenk zum Ende seiner letzten Amtszeit. Er hat Bayerns kleinstes Heilbad in den letzten 10 Jahren aus dem Dornröschenschlaf geweckt, neue Akteure aus dem Gesundheitswesen an den Ort geholt, das Schloss und den Ortskern reno-vieren und das ALEXBAD bauen lassen. „Unser Bad Alexandersbad hat wieder Strahlkraft und wird mit der Stiftung und dem Therapie- und Reha-Zentrum für Kinder ein Leuchtturm für die gesamte Region,“ sagt Peter Berek. Er hat gezeigt, dass die Kombination aus politischer Verantwortung und unternehmerischen Denken erfolg-reich sein kann und will seine Fachkompetenz und seine Kraft zukünftig als Landrat für die gesamte Region einsetzen.

Georg Schöner und Norbert Neumann: Die Osteopathie hat eine große Zukunft

Doch wie so oft: Geld allein genügt nicht. Ohne Georg Schöner und Norbert Neumann wäre die Stiftung vermutlich anderswo ins Leben gerufen worden. Die bei-den Gründer und Inhaber der FAFO – Freie Akademie für Osteopathie in Bad Ale-xandersbad haben ihr Leben der Osteopathie verschrieben. Norbert Neumann wid-met seine ganze Aufmerksamkeit der Behandlung von Kindern mit Krebserkrankun-gen sowie Downsyndrom (Trisomie 21) und sorgt mit den Therapieergebnissen immer wieder für Aufmerksamkeit weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Georg Schöner ist neben der Tätigkeit in seiner Praxis Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Oste-opathie e.V. mit Sitz in Bad Alexandersbad und vertritt in dieser Funktion die Interes-sen von nahezu 3.000 Osteopathen in ganz Deutschland.
„Uns beide verbindet die große Begeisterung für die Therapieerfolge der Osteopathie bei Kindern,“ berichtet Georg Schöner. Aus dieser Gemeinsamkeit heraus haben wir bereits vor langer Zeit begonnen, ein Therapie- und Reha-Konzept zu erarbeiten, das auf der Osteopathie basiert und alle erforderlichen und sinnvollen komplementären Therapien andockt und integriert. „Wir können weder Trisomie 21 noch den Krebs heilen“, erklärt Norbert Neumann, „aber wir können den Kindern die Kraft geben, mit der Krankheit und ihren Folgen deutlich besser umzugehen“.
Beide sind überglücklich, mit Brigitte Hollering eine Stifterin gefunden zu haben, die ihren Traum von einem Therapie- und Reha-Zentrum für Kinder mit Schwerpunkt Os-teopathie wahr werden lässt. Wohl wissend, dass noch ein weiter Weg vor ihnen liegt, bis möglicherweise einmal 40 Familien vor Ort gleichzeitig versorgt werden können. Die Rekrutierung von Therapeuten, deren Ausbildung und Schulung hat bereits be-gonnen.

Eine Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten

Bereits in den Sitzungen zur Gründung der Stiftung kam eins zum anderen. Bis zur Planung und Realisierung eines Neubaus, der mehrere Jahre in Anspruch nehmen wird, findet das Therapie-Zentrum ein Zuhause im alten Kurhaus. „Dort stehen nicht nur moderne Behandlungsräume und Haustechnik zur Verfügung. Wir werden die Ferienwohnungen in Familienzimmer umbauen und über dem Haupteingang eine geeignete Gastronomie einrichten,“ schwärmt Peter Berek, der als Bürgermeister Hausherr des alten Kurhauses ist. „Das ALEXBAD nebenan, die Akademie ein paar Schritte entfernt, den Kurpark und ein Hotel in Laufweite, ein Archedorf mit Tieren in der Nähe – und die kraftspendende Natur des Fichtelgebirges vor der Haustür. Das ist eine Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten und die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Entwicklung,“ sind sich Stifterin, Bürgermeister und die Gesund-heitsexperten einig. „Ich bin zuversichtlich, dass das Geld hier bestens investiert ist,“ sagt Brigitte Hollering. Am 9. Januar 2020 wenden sich die Stifterin und die Men-schen um sie herum beim Neujahrsempfang in Bad Alexandersbad erstmals an die Bürger und die Öffentlichkeit.

Bertold- und Brigitte Hollering-Stiftung
Am 18. November 2019 hat die Regierung von Oberfranken die Rechtsfähigkeit der Bertold und Brigitte Hollering-Stiftung, eine Stiftung des bürgerlichen Rechts, attestiert. Stifterin ist Brigitte Holle-ring, der Sitz der Stiftung ist Bad Alexandersbad. Der Stiftungszweck ist der Aufbau und Betrieb eines Interdisziplinären Therapie- und Reha-Zentrums für schwerkranke Kinder für die weiterfüh-rende Behandlung nach Krebserkrankungen, bei Downsyndrom und schweren neurologischen Erkrankungen.

Das Therapie- und Reha-Konzept wurde von Norbert Neumann, BSc.D.O.M.R.O C.S.I.ch und Georg Schöner, BSc.D.O. entwickelt und schließt an eine Akuttherapie an. Sie unterstützt die Kin-der und deren Familie auf dem Weg zurück in ein normales Leben und integriert komplementäre Behandlungen und die Schulmedizin , wie z.B. die Physiotherapie, Psychotherapie und die Ernäh-rungsberatung. Schirmherr der Stiftung ist Hans-Peter Friedrich, Vizepräsident des Deutschen Bundestages.


Bertold und Brigitte Hollering-Stiftung
c/o FAFO – Freie Akademie für Osteopathie
Gabriele Schöner
95680 Bad Alexandersbad, Am Kurpark 1
www.bub-stiftung.de
M info@bub-stiftung.de
T +49 9232 18 38 185

Pressekontakt, Fotos und Informationsmaterial:
balleywasl.muenchen GmbH
Anja Reinhardt und Annika Baindl
81379 München , Zielstattstraße 27
M presse@balleywasl.com
T +49 89 38192-0

M├Âchten Sie sich einloggen oder einige Komfortfunktionen auf unsere Website nutzen Best├Ątigen Sie die Nutzung von Cookies mit OK. OKDATENSCHUTZ